In Bitcoin investieren

In Bitcoin investieren

20. Februar 2020 0 Von Alexander Brodsinskij

In Bitcoin investieren

Hallo Bitcoin-Freunde,

heute gehts um die Dinge die Du wissen solltest wenn Du in Bitcoin investierst.

beginnen wir mit dem, was Bitcoin beinhaltet und wie Du daraus Vorteile ziehen kannst. Und ohne das Risiko einzugehen, Dein Geld bei Bitcoin zu verlieren. Bitcoin ist ein virtuelles Asset (Kryptowährung). Es wurde 2009 entwickelt, verschlüsselt und ist mit einem speziellen System namens Blockchain unterstützt.

Wer hat Bitcoin erfunden?

Der Bitcoin wurde von dem unter einem Pseudonym auftretenden Softwareentwickler Satoshi Nakamoto entwickelt. Der Hintergrund ist Menschen den Kauf oder Verkauf von Bitcoin in verschiedenen Währungen zu ermöglichen. Und es ermöglicht sofortige Zahlungen ohne Zwischenhändler wie Banken auf sichere, unveränderliche und überprüfbare Weise.

Bitcoin besteht aus 2 Komponenten. Eines ist das „Bitcoin-the-Token“. Ein Codeausschnitt, der den Besitzer einer digitalen Idee bezeichnet. Das andere ist „Bitcoin-the-Protocol“. Ein zirkulierendes Netzwerk, welches ein Hauptbuch mit Bitcoin-the-Token führt. Es wird von Computern generiert und ist eine aufstrebende Anlageklasse. Sie imitiert die Merkmale traditioneller Währungen mit kryptografischer Überprüfung.

Wichtige Fakten zu Bitcoin

Obwohl es Währungen wie Dollar, Euro und Yen nachahmt, unterscheidet es sich in mehreren Punkten von digitalen Fiat-Währungen. Im Gegensatz zu Fiat-Währungen ist Bitcoin nämlich zensurresistentes Geld.

Bitcoin kann weder von der Bank gesperrt noch kann das Konto geschlossen werden. Dies macht Bitcoin absolut einzigartig und beliebt. Es ermöglicht den Menschen ihre Investition vor einer gescheiterten Geldpolitik der Regierung zu schützen. Und macht grenzüberschreitende Zahlungen zu einem Kinderspiel. Du kannst Geld innerhalb weniger Minuten rund um den Erdball schicken. Es löst das „Problem der doppelten Ausgaben“. Dies geschieht durch eine innovative Verschmelzung von Kryptographie und wirtschaftlichen Anreizen.

Bitcoin investieren – das Angebot ist begrenzt

Bitcoins haben im Gegensatz zu Fiat-Währungen ein begrenztes Angebot. Es können maximal 21 Millionen Bitcoin hergestellt werden. Das Angebot wird streng von den zugrunde liegenden Algorithmen kontrolliert wird. So „rieseln“ jede Stunde eine kleine Anzahl an neuem Bitcoin heraus. Wobei die Rate abnimmt, bis das Maximum von 21 Millionen endgültig erreicht ist.

Studien haben gezeigt, dass Bitcoin im Laufe der Zeit schwieriger abzubauen sein wird. Was sich als spärlich und praktisch herausstellt. Du brauchst Dir nur die Inflationsrate und das Angebotsraten-Diagramm ansehen. Man kann daher mit Sicherheit sagen, dass es Gold ähnelt. Also das es mit der Zeit immer schwieriger wird es abzubauen.

Irreversibilität und Pseudonymität

Bitcoin-Transaktionen sind im Gegensatz zu elektronischen Fiat-Transaktionen irreversibel. Nach einer Stunde kann keine dokumentierte Transaktion mehr geändert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass Bitcoin-Transaktionen störungsfrei sind.

Identitätsprüfungen sind dafür meist gesetzlich vorgeschrieben. Das Gesetz beinhaltet, dass der Austausch manchmal gesetzlich vorgeschrieben ist. Du wirst also einer  Identitätsprüfung unterzogen. Erst dann wirst Du Bitcoin kaufen oder verkaufen können. Jeder Benutzer wird durch seine Wallet-Adresse identifiziert.

Da das Netzwerk jedoch transparent und nachverfolgbar ist, ist der Fortschritt einer bestimmten Transaktion für alle sichtbar. Dadurch wird es für Geldwäscher, Terroristen und Kriminelle schwierig, sich damit zu beschäftigen.

In Bitcoin investieren und sichern mit Hardware-Wallets 

Wenn Du Dich entschlossen hast, in Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu investieren, solltest Du Dir eine Wallet zum Speichern Ihrer Bitcoins einrichten. Da gibt es wiederum verschiedene Arten von Wallets in denen Du Deine Bitcoins aufbewahren könntest. Ich konzentriere mich aber lieber auf Hardware-Wallets. Bei denen ist die Gefahr um einiges niedriger ist als bei anderen Wallets.

Einer dieser Hardware-Wallets ist der Ledger Nano X. Diese Wallet ist zurzeit die sicherste auf dem Markt. Außerdem bietet diese Art von Wallet eine große Auswahl an sicheren Bitcoin-Speichergeräten.

Du kannst Dich aber auch z. B. für die TREZOR entscheiden. Eine Hardware-Wallet, mit der Deine privaten Bitcoin-Schlüssel offline erstellt werden.

Sei aufmerksam und recherchiere gründlich

Eine Investition in Bitcoin ist eine großartige Idee. Denke jedoch immer daran, dass Kryptowährungen volatil sind. Achte auch auf die Schwankungen und investiere niemals mehr, als Du Dir leisten kannst, zu verlieren. Schauen wir uns die Zahlen des letzten Jahrzehnts an. Der Wert von Bitcoin ist innerhalb von 7 Jahren von weniger als 1 US-Dollar (2010) auf einen Höchststand von 20.000 US-Dollar im Jahr 2017 gestiegen!

Führe Deine eigenen Untersuchungen durch. So erfährst Du, wie Bitcoin ein gerechteres Geldsystem für die Öffentlichkeit schaffen kann. Es ist ein Muss, das Original-Whitepaper des Bitcoins zu lesen. Dieses wurde 2009 von Satoshi Nakamoto veröffentlicht. 

Bitcoin investieren

Beschäftige Dich einmal mit der Grundlage des Konsensalgorithmus. Dieser Alogrithmus wird von der Blockchain von Bitcoin verwendet wird. Dem berühmten Proof-of-Work. 

Und erinnere Dich daran, rational zu sein und nicht von Gier überwältigt zu werden. Das ist mir leider all zu häufig passiert. Es ist ratsam, sich beim Kauf von Bitcoin nicht von Vorhersagen in sozialen Medien beeinflussen zu lassen. Oder den Druck der Angst zu spüren, etwas zu verpassen. Also dem sogenannten FOMO -Fear of Missing out. Die Angst etwas zu verpassen.

In Bitcoin investieren

Gehe rational, verantwortungsbewusst und strategisch vor. Vertraue Deinen Instinkten und Deinem erworbenen Wissen. Und höre weniger auf die Meinungen von Freunden.

Investiere nicht in irgendetwas, ohne die Vor- und Nachteile abzuwägen. Denn Bitcoin ist ein faszinierendes Konzept. Und es ist neu auf dem Markt. Nehme Dir also Zeit um gründlich damit umzugehen, bevor Du mit der Investition beginnst.

Auf meinem Blog schreibe ich über Möglichkeiten, Deine gekauften Bitcoins lukrativ und gewinnbringend zu investieren. Wenn Du also nicht nur die erworbenen Bitcoin halten willst, sondern diese auch weiter zu investieren, dann bist Du hier genau richtig. 

PS: mein Favorit ist Getnode – der Masternode Pool. Hier findest Du mehr Info darüber.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij