Broker24 – meine erste Erfahrung

Broker24 – meine erste Erfahrung

29. September 2020 0 Von Alexander Brodsinskij

Broker24 – meine erste Erfahrung

Hallo Bitcoin-Freunde,

heute geht’s um mein neues Projekt, in das ich seit kurzem investiert bin und um meine erste Erfahrung mit Broker24.

Bevor wir uns mit dem Unternehmen auseinander setzen, erstmal die Frage „wer steckt dahinter?“

Broker24 – meine erste Erfahrung

Die CEO’s von Broker24

Broker24

Der CEO ist Phillip Suhner. Er ist bereits seit mehreren Jahren im Krypto Markt aktiv. Er zeichnet sich außerdem verantwortlich für die Projekte go4crypto und Bitvesto. Diese Projekte haben allerdings eine andere Strategie, welche mir persönlich nicht so zusagen wie die von Broker24. Hier wird mehr Wert auf den Investor gelegt und weniger auf Provisionsverdienste – dazu später mehr. Mehr gibt es zu Phillip Suhner auch kaum zu sagen. Er ist bisher ein relativ unbeschriebenes Blatt im Netz.

Lt. Webseite ist er seit 20 Jahren Unternehmer in den Bereichen Ingenieurwesen, Projekt Management und Consulting. Er ist Schweizer Staatsbürger und lebt in Spanien.

Er ist halt der klassische Unternehmer, der mit Social Media nichts am Hut hat und eher im Hintergrund bleibt. Allerdings ist Phillip Suhner regelmäßig in den Webinaren dabei:

Der Co-Founder ist Flavio Sonanini. Lt. Webseite ist er seit 1999 in der IT Branche tätig und hat bereits viele Projekte erfolgreich aufgebaut. Er versteht es, skalierbare Anwendungen zu entwickeln. Seit 5 Jahren lebt er in Serbien und leitet dort erfolgreich ein IT-Tech-Team.

Flavio Sonanini leitet bzw. ist der Admin der Telegram-Gruppe und steht hier Rede und Antwort. Außerdem beantwortet er schnell und kompetent all unsere Fragen.

Im Gegensatz zu Phillip Suhner ist Flavio immerhin auf Instagram zu finden. Außerdem auf LinkedIn.

Broker24

Der Sitz von Broker24

Der Geschäftssitz von Broker24 wurde in Malaysia angesiedelt. Auf unsere Frage weshalb Malaysia wurde begründet, das die Regulierungsauflagen dort viel besser ausgestaltet sind. In Zeiten der Globalisierung und modernen Technik ist dies also kein Negativ-Punkt. 

Broker24 – meine erste Erfahrung

Wie wird Dein Geld investiert?

Broker24 tradet nicht selbst, sondern beschäftigt externe Trading-Firmen. Im Webinar wurden diese Firmen leider nicht namentlich genannt. Jedoch ist geplant einen Zoom-Call mit einigen externen Tradern zu veranstalten. In diesem Call sollen wir dann u.a. unsere Fragen stellen können. Ein Termin ist bis dato heute aber noch nicht bekannt.

Hier mal ein Beispiel von Trades die unternommen wurden. Es findet also ein typischer Kryptohandel statt. Ähnlich wie bei Stellarfund.

Gebühren bei Broker24

Bei Broker24 gibt es abgesehen von 0,5% Sicherheitsgebühren auf Deine Investitionssumme keine Gebühren. Beispiel hierzu: Ich habe 0,05 Bitcoin zum Testen investiert. Nach Abzug der Sicherheitsgebühr von 0,5% wurden für das Trading 0,04975 Bitcoin gutgeschrieben.

Deine Gewinnbeteiligung bei Broker24

Ansonsten werden keine Gebühren erhoben. Broker24 verdient also nur dann Geld, wenn auch wirklich Gewinne erwirtschaftet werden. Broker24 behält von den Brutto-Erträgen 35% für sich ein. Daraus werden dann die (wenigen) Empfehlungsprovisionen, das Marketing etc. finanziert. 

Und es gibt es keine täglichen Erträge. Sondern immer nur wöchentlich. Jeden Dienstag werden die Wochen-Erträge bekannt gegeben. Via Email und im Telegram-Chat. Per 22.09. wurde z.B. eine Brutto-Rendite auf Bitcoin i.H. von 1,56% (netto 1,01%) und auf Ripple Brutto 1,63% (netto 1,06%). Ja richtig: Du kannst Bitcoin und XRP (Ripple) investieren. Die wöchentlichen Renditen findest Du HIER. Aktuell habe ich nur Bitcoin investiert. Überlege aber auch ein paar Ripple zu investieren.

Broker24

Jeden Mittwoch werden die aufgelaufenen Investitionen von uns an die Trader überwiesen. Daher dauert es auch bis zu 10 Tage bis Du Dein Investment als „aktiv“ im Backoffice siehst. Zahlst Du z.B. an einem Sonntag ein, wird Dein Geld am kommenden Mittwoch an die Trader überwiesen. Ab dann erhälst Du auch Deine Gewinne. Allerdings siehst Du Dein Investment erst nach 10 Tagen als aktiv.

Re-Investitionen bei Broker24

Du kannst Dein persönliches Re-Invest von 0 – 100% einstellen. Das findest Du direkt auf der Startseite in Deinem Backoffice. Ich habe aktuell auf 100% gestellt. Denn die angepriesenen 150% p.a. bedingen nämlich ein 100% Reinvestition. Da ich nur 0,05 BTC investiert habe, lasse ich diese Summe einfach mal laufen und werde ggf. nachinvestieren.

Absicherung

Broker24 sichert das investierte Tradingkapital zu 80% durch zwei Banken in der Schweiz und ich Liechtenstein ab. Diese Absicherung kostet logischerweise eine Menge Geld und geht somit zu Lasten der Gesamtrendite. Broker24 ist die Sicherheit aber wesentlich wichtiger als hohe Renditen zu erzielen. Im ersten Call mit Phillip Suhner hat er die Namen der Banken auf unsere Frage hin leider nicht bekannt gegeben. So müssen wir letztlich glauben, das diese Absicherung auch tatsächlich stattfindet. 

Auszahlungen bei Broker24

Auszahlungen kannst Du jederzeit beantragen. Da die Gelder aber immer nur Mittwochs zu den Tradern hin- und zurück fließen, dauert es wieder diese bis zu 10 Tage. Außerdem beträgt die Mindestauszahlung 100 US Dollar bzw. den Gegenwert in Bitcoin. Da ich nur wenig investiert habe, ist Broker24 also eher langfristig zu betrachten. Oder ich müsste mein Kapital komplett abziehen. Denn bis ich die 100 US Dollar zusammen habe, dauert bei meinem Invest ja etwas 🙂

Broker24

Broker24 Empfehlungsprovisionen

Hieran sieht man, das Broker24 definitiv nichts mit Network Marketing zu tun hat. Broker24 weist zwar insgesamt 10 Ebenen tief aus. Aber Empfehlungsprovisionen werden analog wie z.B. bei Getnode nur für 3 Ebenen bezahlt. Auf unsere Frage weshalb 10 Ebenen angezeigt werden, da dies doch irreführend sei, wurde damit begründet das man sehen sollte was unter einem passiert – wer’s braucht….

Wenn Du investierst, bist Du z.B. wie ich erstmal ein „Rookie“, also ein „Anfänger“. Da ich nur 0,05 Bitcoin investiert habe, bin ich lediglich für die erste Ebene frei geschaltet. Bedeutet, wenn Du Dich über meinen Link registrierst und investierst, erhalte ich (wie bei Getnode) von Deinen Gewinnen 5% als Provision. Diese werden aus den 35% bezahlt, die Broker24 von den Brutto-Gewinnen einbehält. Da ja keine Einmal-Gebühren anfallen, wird die Provision auch nur aus den laufenden Gewinnen gezahlt. Ich finde es gut so.

In der zweiten Ebene erhälst Du von Deinen Empfehlungen 3% und in der dritten Ebene 2%. Um aber erstmal in die zweite Ebene zu kommen, musst Du selbst erst mal 10.000 US Dollar investiert haben. Stolze Summe, die ich jedenfalls in ein neues Unternehmen nicht so schnell investieren werde. Um für die 3. Ebene frei geschaltet zu werden, brauchst Du immerhin schon 500.000 US Dollar in Deiner ersten Ebene.

Broker24 ist also definitiv nichts womit Du großartig an Empfehlungsprovisionen verdienen kannst. Daher betrachte es ausschließlich als Dein ganz persönliches Investment.

Fazit zu Broker24 – meine erste Erfahrung

Nicht nur ich, sondern auch einige andere Personen haben Broker24 und die handelnden Personen intensiver betrachtet. Mike aus unserer Gruppe war der erste, der mit den CEO’s Kontakt hatte und konnte ihnen persönlich etwas mehr auf den Zahn fühlen. Letztlich sind wir aber alle zum Schluss gekommen, das Broker24 ein langfristig gutes Investment sein kann. Ob dem dann tatsächlich so ist, wird die Zeit zeigen. Broker24 wird aktuell sicherlich nicht in meine Favoritenliste aufgenommen werden. Ich betrachte es daher als langfristige Beimischung zu meinem Krypto-Portfolio. Wenn Du auch dabei sein willst, dann registriere Dich kostenfrei in dem Du oben auf die Banner klickst.

Sonnige Grüße

Alex