Yieldnodes Rückblick März 2021

Yieldnodes Rückblick März 2021

Hallo Bitcoin-Freunde,

ein kurzer Rückblick zu Yieldnodes für März und zum Audit im Januar 2021.

Yieldnodes hat uns im März wieder eine schöne Rendite beschert.

10,60%

Nachdem wir im Januar einen Gewinn von 12 % und im Februar sogar von 19,20% einfahren konnten, waren es im März 10,60%. Seit Anfang des Jahres hat Yieldnodes seinen Anlegern somit 41,80% Rendite erwirtschaftet.

Das schöne dabei ist, das sich die Rendite auf den investierten Euro-Betrag bezieht und nicht wie bei anderen auf den z.B. Poolwert bzw. BTC. Hast Du zum Beispiel 10.000 € investiert, schüttet Yieldnodes somit exakt 1.060 € an Dich aus. Ein schönes passives Einkommen nebenbei.

Ich lasse jeden Monat 50% reinvestieren und 50% zur Auszahlung in mein Backoffice buchen.

yieldnodes rückblick

Auf dem Bild aus meinem Backoffice siehst Du, das ich mir jetzt bis zum 15.04. eine Auszahlung von 2.060,50 € beantragen kann. Ganz rechts mein bisheriger Gesamt-Gewinn. Am 10. März hatte ich meine letzte Auszahlung i.H. von 2.000 € beantragt. Die Euros bzw. der Gegenwert in BTC wird dann am 08.04. auf mein Wallet ausgezahlt.

Yieldnodes – Neue Affiliate-Marketing-Richtlinien

Am 17.03. hat Yieldnodes neue Marketing-Richtlinien bekannt gegeben. Darin steht wichtige Informationen wie:

  • Yieldnodes ist ein Mietserverprogramm und KEINE Handelsinvestition. Es ist in keiner Weise mit dem Handel von Kryptos oder Währungen verbunden.
  • Deine investiertern Gelder werden verwendet um Server einzurichten. Die Server arbeiten dann als Masternodes, um somit mehr Coins zu generieren. Aus diesen Erlösen werden uns 85% ausgeschüttet.
  • Yieldnodes verspricht niemals irgendwelche Ergebnisse

Darüber hatte ich auch schon berichtet. Yieldnodes nimmt Dein eingezahltes Geld und mietet, betreibt und verwaltet damit Masternodes-Server von Masternode-Coins. 

 

  • Yieldnodes selbst wird von keinem Finanzunternehmen reguliert und beaufsichtigt. Das wurde von Yieldnodes auch immer wieder betont. Es ist ein Projekt, welches von Krypto-Enthusiasten für andere Enthusiasten von Kryptowährungen und Masternoding gemacht wurde.
  • Die Ergebnisse sind nicht garantiert und hängen im hohen Maße davon ab, wie sich die Kryptowährungsmärkte entwickeln.

 

Machen Sie KEINEN Hype – bleiben Sie mit den Füßen fest auf dem Boden und helfen Sie uns, Yieldnodes als die Chance zu repräsentieren, die es wirklich ist, und nicht als „get-rich-quick-Scheme“

Ich finde es sehr interessant und sehr gut, das Stefan Hörmann nicht aufhört und immer wieder betont, das es ein Risiko-Investment ist.

Yieldnodes Neuigkeiten

Bei Yieldnodes ist im März einiges passiert. Anscheinend wird an der Möglichkeit der Regulierung gearbeitet. 

Es sind für die EU und die Schweiz neue Zahlungsmethoden hinzugekommen.  Es ist jetzt möglich, FIAT in Bitcoin zu tauschen, ohne KYC (Know Your Customer) Hürden nehmen zu müssen. Und das durch eine einfache Smartphone-App. 

Außerdem ist Yieldnodes dabei, Onramper zu integrieren. Dies soll es besser erlauben, das auch Australien, Dubai und der arabische Markt im Masternode-Markt teilnehmen können. 

Neue Projekte

Man hat den MasternodeCoin Peony aufgenommen. Peony soll der Arm des DECENOMY-Projektes werden. Hier werden gerade neue Whitepaper geschrieben. Und in der nächsten Zeit hofft man, die neuen „physischen“ Büros öffnen und zeigen zu können. 

Außerdem ist geplant, das sich das gesamte Yieldnodes Team im Sommer endlich einmal treffen kann. Stefan (Steve) Hörmann freut sich darauf, alle persönlich zu treffen. Er bedankt sich sehr bei seinem Mit-CEO Urs, der so großartige Arbeit für Yieldnodes leistet. 

Yieldnodes Audit im Januar

Im Januar fand ein Audit mit ausgewählten Personen statt. Diese Personen durften einmal hinter die Kulissen schauen und sich alles ansehen. Du findest Infos darüber im Backoffice von Yieldnodes. Da ich nicht zum erlauchten Kreis gehörte, hatte ich anschließend mit Jonathan Kontakt aufgenommen. Jonathan hat einen hohen sechsstelligen Betrag investiert. 

Ich wollte wissen wie denn seine Einschätzung ist. In seinem Video zu dem Audit erzählt er leider nicht sehr viel. Er bestätigte mir, das sie Einblick in die Masternodes und in die Konten von Yieldnodes hatten. Und er sei sehr begeistert gewesen, das ein Unternehmen so tiefe Einblicke gibt. Und das das, was immer kommuniziert wird, auch wirklich stimme. Jedenfalls gab er mir ein beruhigendes Gefühl was mein Investment bei Yieldnodes betrifft. 

Yieldnodes Rückblick März 2021

Abgesehen von der guten Rendite von 10,60% und dem was bei Yieldnodes alles passiert, hoffen wir mal, das wir noch viel Spaß mit Yieldnodes haben werden. In diesem Jahr wurden neue Produkte aufgenommen und bei Yieldnodes integriert. Hoffen wir, das die Jungs rund um Stefan und Urs noch lange so gute Arbeit machen werden.

Sonnige Grüße

Alex

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Webseite dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung des Lesers und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar.

Die Inhalte dieser Webseite geben ausschließlich meine subjektive, persönliche Meinung wieder. Der Leser ist ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten der Beiträge eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor er oder sie konkrete Anlageentscheidungen trifft. Hinweis: es besteht immer die Gefahr des Totalverlust.