Wie funktioniert Staking?

5. November 2020 0 Von Alexander Brodsinskij

Wie funktioniert Staking?

Hallo Bitcoin-Freunde,

Im Gegensatz zu Proof of Work Blockchains erzeugen und validieren Proof of Stake Blockchains neue Blöcke durch den Prozess des Staking. Beim Staking frieren Validatoren ihre Coins ein, so dass sie vom Protokoll in bestimmten Intervallen nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden können, um einen Block zu erstellen.

Gewöhnlich haben Teilnehmer, die größere Beträge staken, eine höhere Chance, als nächster Block-Validator ausgewählt zu werden. Auf diese Weise können Blöcke hergestellt werden, ohne auf spezielle MiningHardware, wie ASICs, angewiesen zu sein. Während ASIC-Mining eine erhebliche Investition in Hardware erfordert, erfordert Staking eine direkte Investition in die Krypto-Währung selbst.

Anstatt also mit rechnerischer Arbeit um den nächsten Block zu konkurrieren, werden PoS-Validatoren auf der Grundlage der Anzahl der Coins, die sie staken, ausgewählt. Das “Stake” (der Einsatz in Coins, der gehalten wird) ist der Anreiz für die Validatoren, die Netzwerksicherheit aufrechtzuerhalten. Wenn sie dies nicht tun, könnte ihr gesamter Stake in Gefahr sein. 

wie funktioniert staking

Während jede Proof of Stake Blockchain ihre eigene Währung für das Staking hat, wenden einige Netzwerke ein Zwei-Token-System an, bei dem die Rewards in einem zweiten Token ausgezahlt werden.

Auf einer sehr praktischen Ebene bedeutet Staking lediglich, dass das Geld in einer geeigneten Wallet aufbewahrt wird. Dies ermöglicht es im Wesentlichen jedermann, verschiedene Netzwerkfunktionen als Gegenleistung für das
Staking von Rewards auszuüben. Dazu kann auch das Hinzufügen von Coins zu einem Staking-Pool gehören.

Wie werden Staking-Rewards berechnet?

Hier gibt es keine kurze Antwort. Jedes Blockchain-Netzwerk kann eine
andere Art der Berechnung von Staking-Rewards verwenden.
Einige werden Block für Block angepasst, wobei viele verschiedene Faktoren
berücksichtigt werden. Dazu können gehören:

 wie viele Coins der Validator staked
 wie lange der Validator aktiv Staking betrieben hat
 wie viele Coins insgesamt im Netzwerk gestaked werden
 die Inflationsrate
 andere Faktoren

Für einige andere Netzwerke werden die Staking-Rewards als fester Prozentsatz festgelegt. Diese Rewards werden als eine Art Ausgleich für die Inflation an die Validatoren verteilt. Die Inflation ermutigt die Benutzer, ihre
Coins auszugeben, anstatt sie zu behalten, was ihre Verwendung als KryptoWährung erhöhen kann. Mit diesem Modell können die Validatoren also genau berechnen, welche Staking-Rewards sie erwarten können.

Ein vorhersehbarer Reward-Zeitplan statt einer wahrscheinlichkeitsabhängigen Chance, eine Block Reward zu erhalten, mag für manche atrraktiver scheinen. Und da es sich hierbei um öffentliche Informationen handelt, könnte dies mehr Teilnehmer dazu veranlassen, sich am Staking zu beteiligen.

Was ist ein Staking-Pool?

Ein Staking-Pool ist eine Gruppe von Coin-Besitzern, die ihre Ressourcen zusammenlegen, um ihre Chancen zu erhöhen, Blöcke für gültig zu erklären und Rewards zu erhalten. Sie bündeln ihren Einfluß im Staking und teilen die
Rewards proportional zu ihren Beiträgen im Pool auf.

Die Einrichtung und Wartung eines Staking-Pools erfordert oft viel Zeit und Fachwissen. Staking-Pools sind in der Regel am wirksamsten in Netzwerken, in denen die Eintrittsbarriere (technisch oder finanziell) relativ hoch ist. Daher erheben viele Pool-Anbieter eine Gebühr von den Staking-Rewards, die an die Teilnehmer verteilt werden.

Darüber hinaus können Pools den einzelnen Staking-Teilnehmern zusätzliche Flexibilität bieten. Typischerweise muss der Staking-Einsatz für einen bestimmten Zeitraum gesperrt werden und hat in der Regel eine im Protokoll festgelegte Auszahlungs- oder “Unbinding-” bzw. Ausstiegszeit. Darüber hinaus ist mit ziemlicher Sicherheit ein erheblicher Mindestbetrag für das Staking erforderlich, um böswilliges Verhalten zu unterbinden.

Die meisten Staking-Pools erfordern nur ein geringes Mindestguthaben und fügen keine zusätzlichen Auszahlungszeiten hinzu. Daher könnte die Teilnahme in einem Staking-Pool, anstelle auf eigene Faust am Staking teilzunehmen, für Neueinsteiger ideal sein.

staking