Stellarfund beendet Kryptotrading

2. November 2020 40 Von Alexander Brodsinskij

Stellarfund beendet Kryptotrading

Hallo Bitcoin-Freunde,

mal wieder was los im Krypto-Space. Quasi über Nacht hat Stellarfund beschlossen, das Kryptotrading mit den bekannten 6- und 12 Monatsplänen per sofort einzustellen. Für NEU-Investoren! Für uns,  die wir bereits investiert sind, verändert sich daran aktuell nichts. 

Am Samstag Abend um 17 Uhr gab es ein Live-Interview mit Alexander Malev und anderen. Moderiert wurde das ganze von der bekannten Sophia Thomalla. Leider konnte ich nur wenig mitbekommen, da die Übertragung mit 30 Minuten Verspätung begann.

Gestern, am Sonntag den 01.11.2020 ging dann aber „die Post ab“ in den Telegram-Gruppen. Neue Logos im Backoffice, keine Investment-Möglichkeiten mehr. Auszahlung plötzlich nur noch in BitcoinPoS. Zu BitcoinPoS schreibe ich in den kommenden Tagen einen gesonderten ausführlichen Bericht. Dies würde hier sonst den Rahmen sprengen. Jedenfalls wurden die wildesten Spekulationen laut.

Stellarfund beendet Kryptotrading

Fakt ist, das eine Investition in die altbewährten 6- oder 12-Monatspläne nicht mehr verfügbar ist. Einen entsprechenden Hinweis habe ich auch auf meiner Ertragsseite geschrieben.

Heute eine Stellungnahme aus den Telegram-Chats:

stellarfund beendet kryptotrading

Es werden schon wieder Horrorszenarien in den Gruppen beschrieben. Stellarfund ist doch ein Betrug etc. Nach meinen gestrigen Recherchen deutet allerdings bisher nichts darauf hin. Allerdings sind alle, inklusive ich, ziemlich sauer auf die Kommunikation. Stellar hat über Nacht die Nutzungsbedingungen geändert ohne uns vorher darüber zu informieren. Und das Auszahlungen nur noch in der neuen Währung BitcoinPoS möglich sind. 

Gut, wir bekommen zwar weiterhin unsere Erträge aus den alten Plänen, können aber nicht mehr in Bitcoin auszahlen lassen. Sondern müssen uns über den Umweg der Exchanges Stellarstock oder stockpoint gehen (Weitere Exchanges möglich wie Belaxy etc.). Wobei ich die Stellar eigene Exchange Stellarstock nutzen werde. 

Stellarfund verliert Vertrauen

Aber noch mal zum obigen Post: Mag sein, das man sich freut einen großartigen Zusammenschluss verkünden zu dürfen. Das tröstet aber leider nicht darüber hinweg, das wir, die kleinen Investoren quasi einmal „wegrasiert“ werden. Frei nach dem Motto „was interessieren mich meine Investoren“. Seit gestern hat Stellarfund jedenfalls bei den meisten das Vertrauen verspielt. Inwieweit ich das Risiko eingehen werde mich an den neuen Investmentmöglichkeiten zu beteiligen, werde ich in Ruhe in den nächsten Tagen entscheiden.

In einem Telefonat wurde ich u. a. gefragt, ob ich aufgrund meiner Artikel in der Vergangenheit Schwierigkeiten mit Stellarfund hatte. Zum Glück bisher nicht. Und selbst wenn….. ich schreibe mir meine persönlichen Meinungen zu diversen Projekten. Meinungsfreiheit eben!

In den kommenden Tagen werde ich weiter über Stellarfund und den neuen Zusammenschluss mit der Gold Standard Bank berichten. Ebenso über die neuen Möglichkeiten des Investments.

Es ist jetzt 21:28 Uhr und um 21 Uhr sollte ein Webinar stattfinden. Kam aber kaum einer rein, da begrenzt auf 100 Personen. Auf jeden Fall wurde nichts erzählt. Der Moderator hat lediglich freudig das neue System angepriesen.

Stellarfund beendet Kryptotrading

Also, liebe Bitcoin-Freunde. Hier noch mal die kurzen Facts

  1. Unsere bestehenden Pläne laufen bis zum Ende weiter (so die Aussage)
  2. Erträge können ab sofort nur noch in BitcoinPoS ausgezahlt werden. z.B. auf die Exchange Stellarstock
  3. Neue Investments in die alten Pläne sind nicht mehr möglich

Ich halte Euch auf dem Laufenden

Update vom 03.11.2020: Es wurden gestern und heute die Gewinne von zwei Investmentplänen in mein Backoffice gebucht. Daran sieht man, das für die „Alten“ derzeit noch alles weiterläuft. Ich warte jetzt auf meine BPS-Auszahlung auf Bilaxy und dann sehen wir weiter.

Alex