Peerschweinchen

Peerschweinchen

Peerschweinchen

Hallo Bitcoin-Freunde,

kennst Du das Peerschweinchen? Nein? Ehrlich gesagt, bis vor ein paar Tagen konnte ich damit auch nichts anfangen. Ich stelle Dir heute kurz das Peerschweinchen vor in das ich heute investiert habe.

peerschweinchen

Foto: Copyright www.peerschweinchen.de

Letztes Wochenende hatten wir im Telegram-Mitglieder-Chat von Getnode eine rege Diskussion. Ein Teilnehmer schrieb eine Bemerkung, die mich dazu veranlasste ihn direkt anzuschreiben. Wir kamen ins Gespräch und er empfahl mir einmal Peerschweinchen anzusehen.

Als ich das Schweinchen auf der Homepage sah, dachte ich „das kennst Du doch irgendwie“. Aber wahrscheinlich habe ich mich nur geirrt. 

Peerschweinchen 1.0

Peerschweinchen ist das erste Projekt gewesen von Pascal Papara, einem jungen Unternehmer aus Duisburg. Es ist Inhaber von ARES Computer. Nach Peerschweinchen 1.0 folgte Peerschweinchen 2.0 und weitere Produkte. Diese habe ich mir aber noch nicht konkret angesehen, sondern mich vorrangig auf das „ursprüngliche „Peerschweinchen 1.0“ konzentriert. Der Getnode-Kollege meinte ich soll mir dieses Produkt auf jeden Fall ansehen, da er seit längerer Zeit sehr gute Erfahrungen macht. Das Peerschweinchen 2.0 soll zwar besser sein, aber das Kapital ist länger gebunden.

WAS macht Peerschweinchen nun genau?

Peerschweinchen ist Mitglieder bei OpenInventionNetwork und bietet letztendlich Cloud-Mining an. 

Und zwar Cloud Mining mit künstlicher Intelligenz. Das ganze hat folgende Vorteile:

+ Keine Vorkenntnisse nötig
+ Keine Stromkosten
+ Null Anschaffungskosten
+ 24/7 mit einer garantierten Verfügbarkeit von 99%
+ Garantierte Erträge da nur soviel angeboten wird, wie auch genutzt werden kann
+ Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer
+ Bis zu 7% Ertrag pro Monat!! Ja richtig…. pro Monat. Profitieren Sie von unseren günstigen Einkaufspreisen und hohen Wiederverkaufserlösen
+ Zahlung per Überweisung oder Altcoins

Power-Miete

Im Grunde genommen erwirbst Du mit Deinem Geld Anteile an Cloud-Mining-Hardware. Du erhälst hierfür eine offizielle Rechnung mit Mehrwertsteuer. Dadurch ist es im rechtlichen Sinne weder eine Finanzdienstleistung noch eine Kapitalanlage. Das Produkt Power-Miete bietet verschiedene Größenordnungen und verschiedene Laufzeiten an. HIER kannst Du die einzelnen Pakete einsehen. 

Ich habe mich für das erste entschieden: Brutto 250 € mit 3 Monaten Laufzeit. Nach Ablauf der Laufzeit kauft Dir das Unternehmen die Hardware „zurück“. HIER kannst Du meine Rechnung von gestern sehen. Für drei Monate garantiert mir das Unternehmen einen Ertrag von 2% monatlich oder gesamt 6%. Ich erhalte nach 3 Monaten also 265 € garantiert wieder zurück. 

Zahlung mit Euro oder Krypto

Vorteil ist auch das Du mit Krypto-Währungen die Rechnung bezahlen kannst. Wobei ich nur zur Auswahl Ethereum hatte. Habe mich dann aber für die normale Euro-Zahlung entschieden.

Da ich das Unternehmen und Pascal Papara nicht kenne und mich daher auf die Aussagen meines Kollegen verlassen muss, habe ich mich erstmal nur für dieses Paket entschieden. Das ganz kleine Paket war mir zu klein und sowieso ausverkauft. Und zum Testen sind 3 Monate mal ok. 

Zusatzertrag durch Empfehlung

Dadurch, das ich bei der Bestellung die Email-Adresse von meinem Kollegen im Feld „Empfehlung“ eingegeben habe, bietet Peerschweinchen zusätzlich 1% pro Monat. Und er erhält auch einmalig 1%. Ich bekomme also garantiert 1% bzw.  2,50 € pro Monat (7,50 € gesamt) mehr zurück. Das ganze ist auf der Rechnung auch aufgeführt.

Wenn Du Peerschweinchen auch testen möchtest, dann gib meine Email-Adresse ein: kontakt@bitcoin-freunde.de

So erhälst Du auch 1% pro Monat mehr

Ich füge absichtlich keine „Hier Anmelden“ Buttons ein, da diese bei Peerschweinchen nicht nötig sind. Wenn Dich diese Möglichkeit interessiert, dann verwende meine Email-Adresse kontakt@bitcoin-freunde.de und wir freuen uns beide 🙂

Mal sehen was passiert – ich freu mich drauf

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij