GetNode – erste Erfahrungen

GetNode – erste Erfahrungen

16. Januar 2019 0 Von Alexander Brodsinskij
4.5/5 - (4 votes)

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Webseite dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung des Lesers und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar.

Die Inhalte dieser Webseite geben ausschließlich meine subjektive, persönliche Meinung wieder. Der Leser ist ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten der Beiträge eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor er oder sie konkrete Anlageentscheidungen trifft.

GetNode – erste Erfahrungen

Im heutigen Kurzbericht schreibe ich über meine ersten Erfahrungen mit Getnode.

Wenn ich in ein neues Projekt investiere, dann bin ich in der ersten Zeit immer sehr gespannt ob sich alles so richtig entwickelt.

Das liegt in der Natur der Sache. Oder besser gesagt, in der Natur des Menschen. Das ist die normale Angst davor eine Fehlentscheidung getroffen zu haben. Wenn Du monatlich oder einmalig z.B. in einen Aktienfonds investierst, interessierst Du Dich ganz automatisch für die Wirtschaft und für die Kurse.

Wie schon in meinem ersten Artikel geschrieben, habe ich am 21.12.2018 in den Masternode Pool von Getnode investiert. Am 04.01.2019 war meine Einzahlung erstmalig im Backoffice ersichtlich mit dem Start-Buchungsdatum per 29.12.2018.

Getnode erste Erfahrung mit Einzahlungen

Bei GetNode kann es bis zu 10 Tage dauern, bis Deine Einzahlung verbucht ist – also keine Panik wenn Du Deine Einzahlung nicht sofort siehst.

Getnode sagt, das alle 14 Tage die Erträge automatisch ausgezahlt werden. Wirklich? Wie oben geschrieben, war ich gespannt wie ein Flitzebogen :-).

Am Montag, den 14. Januar erhielt ich eine Email von Bitcoin.de

getnode

Wow! Ich habe mich sofort in mein Backoffice von GetNode eingeloggt und kontrolliert. Tatsache, hier ein Screenshot meiner Abrechnung:

getnode

Als nächstes also den Taschenrechner gezückt und den Gewinn ausgerechnet. Für zwölf volle Tage sage und schreibe einen Ertrag von 3,45% bezogen auf meine Einlage.

Ok, lt. den Aussagen von GetNode beträgt die Höhe der Erträge durchschnittlich 10% pro Monat. Der schlechteste Monat soll bei 9,4% gelegen haben. Wenn ich meinen Ertrag jetzt auf den Monat hochrechne, dann lande ich irgendwo bei etwas über 8%.

Aber hey! Die guten Erträge wurden im vergangenen Jahr in einem Marktumfeld erzielt, als sich die Kurse der Kryptowährungen seitwärts bewegten. Im Januar befinden wir uns aktuell in einem schwierigen Umfeld. Ständig schwanken die Kurse hoch und runter. Das beeinflusst auch auch die täglichen Erträge der Mastenodes.

Und außerdem: 8% pro Monat? Ich meine, besser als Tagesgeld, Bausparverträge oder sonst was. Passives Einkommen mit Masternodes
Ich freu mich jedenfalls auf das Kick-Off-Event am kommenden Samstag in Nürnberg
getnode

Sehen wir uns vielleicht?

Ich werde jedenfalls auf dieser Seite ausführlich über das Kick-Off-Event berichten. Sei bereit, wir „lesen“ uns nächste Woche wieder

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij