First In First Out

First In First Out

29. August 2020 0 Von Alexander Brodsinskij

First In First Out

Hallo Bitcoin-Freunde,

dieses Prinzip hast Du sicherlich schon einmal gehört. Es bedeutet: Investieren und zusehen das Du Dein Geld zu 100% durch Gewinne bzw. Erträge wieder zurück bekommst. Erst danach solltest Du reinvestieren oder nachlegen.

Wie komme ich gerade jetzt darauf? In den letzten drei Tagen habe ich mit einigen bzgl. der Nimbus Platform gechattet. Am 26.08. (HIER) hatte ich diesbezüglich über die Provisionen von der Nimbus Platform geschrieben. Nimbus zahlt zwar die Erträge ähnlich wie z.B. Arbistar etc. und die sind auch durchaus im Rahmen. Aber Nimbus haut auch ganz schön hohe Provisionen für Neu-Empfehlungen raus.

First in First out

Letztlich hatten wir alle die gleiche Meinung. Wir planen mit der Nimbus Platform aktuell nur bis Januar/Februar 2021. Das ist nur so ein Gefühl und muss natürlich nichts heißen. Aber bei so einem Gefühl erinnert man sich automatisch wieder an:

Das FiFo Prinzip

Egal in welches Unternehmen Du investierst. Grundsätzlich solltest Du immer erst zusehen, das Du Dein Investment erst wieder zurück bekommst. Danach das Investment laufen lassen und weiter nach investieren. Egal ob es 6 Monate, 1 Jahr oder 2 Jahre dauert. 

Ich weiß, das ist extrem schwierig dieses durchzuhalten. Wenn Du wie ich feststellst, das etwas super gut läuft, dann investiert man schnell nach. Mir geht es genau so. Heißt, auch ich halte mich häufig nicht an das FiFo – Prinzip. Obwohl ich es eigentlich besser wissen müsste bei meiner Erfahrung.

Aber Gier frisst eben Hirn 🙂

Wenn zum Beispiel Stellarfund durchschnittliche 15% pro Monat an ROI an Dich ausschüttet und Du ein Super-Gefühl dabei hast, dann vergisst man ganz schnell das FiFo-Prinzip. Ich kenne Leute, die haben sich für Arbistar, Stellarfund usw. Exceltabellen gebaut. Und haben dann hochgerechnet, das sie bei einer bestimmten Investitionssumme in 3-4 Jahren die erste Million zusammen haben. 

Ich will auch so eine Tabelle 🙂

Spaß beiseite, wer weiß schon ob diese ganzen Unternehmen in 3 oder 4 Jahren noch existent sein werden? Ich jedenfalls nicht. Auch wenn ich gestern gerade eine Lobeshymne auf Getnode gesungen habe (HIER), weiß ich nicht ob Getnode oder generell der Masternode-Markt in 3 Jahren noch existieren wird. 

Wir leben in einer Zeit, in der sich alles so schnell verändert, das wir kaum hinterher kommen. Wenn Du von einer Sache überzeugt ist, das sie gut ist und funktioniert und Du auch Empfehlungen aussprichst, dann wirst Du Dein Investment durch Empfehlungsprovisionen natürlich schneller zurück erhalten. Aber dann versuche, wie auch ich, in der Verantwortung dieses First In First Out Prinzip Deinen Leuten mitzugeben. 

Investierst Du lediglich für Dich und erzählst niemanden davon, dann versuche Dich an diesem FiFo Prinzip. Auch wenn es manchmal echt schwer fällt. Dann investiere lieber in mehrere Unternehmungen. Wenn bei einem die Zahlen einbrechen oder es sogar vom Markt verschwindet, dann fällt der Verlust nicht so schwer ins Gewicht. Natürlich rational und nicht emotional – wer verliert schon gerne Geld…

First In First Out

Fazit: Ich bin nicht immer der richtige Ansprechpartner für dieses Prinzip. Häufig genug halte ich mich selbst nicht an FiFo. Aber ich möchte Dir nur mitgeben, das Du Deine Unternehmungen immer im Auge behälst. Nicht jeden Tag, aber ein paar mal die Woche solltest Du Dich in Foren oder Telegram-Gruppen austauschen oder zumindest die dortigen Nachrichten lesen bzw. kurz überfliegen.

Heute ist Samstag der 29.08. und dies war mein „Wort zum Sonntag“

Sonnige Grüße

Alex