Bitwin24 Airdrop Webinar Zusammenfassung

Bitwin24 Airdrop Webinar Zusammenfassung

19. Dezember 2020 9 Von Alexander Brodsinskij

Bitwin24 Airdrop Webinar Zusammenfassung

Moin Bitcoin-Freunde,

auf mehrfachen Wunsch hier noch einmal eine Zusammenfassung des Special-Webinars über den Bitwin24 Airdrop vom 15.12.2020. Darüber hatte ich grob HIER schon berichtet und meine zukünftige Strategie bekannt gegeben. In einem weiteren Artikel werde ich auch noch einmal über die Besonderheit der WinChain eingehen. Diese ist ebenfalls sehr interessant 🙂

Bitwin24 Airdrop Webinar Zusammenfassung

Am Besten siehst Du Dir vorher die 10-minütige Zusammenfassung an:

Gehen wir mal auf die einzelnen Punkte ein.

Der Bitwin24 Lotterie Airdrop

Definition Airdrop

Beim Bitwin24 Lotterie Airdrop werden 10% der in jeder Ziehung gewonnenen Summe an die Besitzer von registrierten Airdrop-Adressen ausgeschüttet. Dabei ist es egal, ob jemand nur 1, 2 oder drei Richtige hat oder sogar den Jackpot knackt. Die Betonung liegt hier auf „jeden“ Gewinn.

Beispiel:

Es sind insgesamt 5.000.000 BWI-Coins für den Airdrop von allen Mitgliedern registriert. Der Martin hat z.B. 50.000 BWI-Coins für den Airdrop registriert und diese sind seit dem Snapshot nicht weniger geworden. Martin erhält also 1% des 10-prozentigen Airdrop-Anteils. 

Nehmen wir an es werden Gewinne von 5 Millionen Euro ausgeschüttet. Davon beträgt der Airdrop-Anteil 10% = 500.000 €. An die Gewinner der Lotterie werden also netto 4.500.000 € ausgezahlt. Von diesem Airdorp-Anteil von 500.000 € erhält Martin 1%. Somit also 5.000 €.

Dieser Anteil wird dann in Euro, Bitcoin oder BWI-Coins ausgezahlt. Ob man die Auszahlungswährung zwischendurch wechseln kann, wird noch geprüft werden. Ebenfalls ob es später eine Mindestauszahlungsmenge geben wird. 

bitwin24 airdrop webinar zusammenfassung

Definition Airdrop Adresse

Jedes Mitglied hat die Möglichkeit EINE Adresse mit beliebig vielen BWI-Coins für den Airdrop zu registrieren.

Dabei ist es irrelevant, in welchem Wallet sich die BWI-Adresse befindet. Bei dieser Adresse kann es ich auch um eine Masternode-Adresse oder um eine Staking-Adresse handeln. Ich z.B. nutze das Webwallet von Bitwin24, da meine Coins hier automatisch Staking-Rewards generieren.

Diese Adresse muss aber zwingend eine Adresse der BWI-Blockchain sein, auf die das jeweilige Mitglied den Zugriff hat. Diese Adresse muss durch Verfahren bestätigt werden, welches aber noch genau bekannt gegeben wird. Dieses wird uns Bitwin im Januar noch genau mitteilen.

Die BWI-Coins auf dieser Adresse müssen, um Airdrop berechtigt zu bleiben, auch dauerhaft auf dieser BWI-Adresse liegen bleiben. Das bedeutet, der Kontostand der BWI-Coins muss bei einer täglichen Prüfung exakt der am 30.01.2021 registrierten Summe oder mehr entsprechen. Ansonsten werden die Airdrop berechtigten Coins um die fehlende Anzahl verringert. Diese verringerte Summe kann dann nicht auf die ursprünglich registrierte Summe wieder hergestellt werden. 

Beispiel 1:

In meinem letzten Artikel schrieb ich, das ich bis zum 30.01.2021 vorhabe insgesamt 1.000 BWI-Coins für den Airdrop zu registrieren. Diese werden durch den im Video angesprochenen Snapshot für den Airdrop registriert. 

Wenn ich nun beispielsweise 100 BWI-Coins von meiner registrierten Adresse zu einer Börse transferiere um sie dort zu verkaufen, sind für die gesamte Zukunft nur noch 900 BWI-Coins für den Airdrop berechtigt. Wenn ich nun, sagen wir einen Monat später, diese 100 Coins wieder zurück sende auf die registrierte Adresse, werden diese für die Zukunft nicht berücksichtigt. Es bleibt dann bei 900 Airdrop berechtigten Coins. Es zählt dann der „All-Time-Low“.

Beispiel 2:

Anders herum ist es genau so. Ich registriere also 1.000 BWI-Coins für den Airdrop auf meiner Webwallet. Jetzt erhalte ich ja weiterhin Staking-Rewards und Airdrops auf meine BWI-Adresse. Sagen wir ich habe nach einem Monat jetzt 1.100 BWI-Coins. Dann zählen auch weiterhin nur die registrierten 1.000 Coins. Diese zusätzlichen 100 BWI-Coins würde ich mir dann z.B. zu vault.investments schicken um mich an einer Masternode zu beteiligen. Denn diese 100 Coins sind ja leider nicht Airdrop berechtigt. 

Bitwin24

Airdrop Adressen auf der Web-Wallet

Die meisten von Euch nutzen wahrscheinlich wie ich die Web-Wallet wegen dem Staking. Diese Web-Wallet-Adresse kann auch für den Airdrop registriert werden. Es gelten hier die gleichen Regeln wie für alle anderen Wallet-Adressen. Das Staking läuft hier ganz normal weiter. 

Hinweis: Es wird nicht möglich sein, die Airdrop berechtigten BWI-Coins gegen versehentliches Versenden zu sichern. Pass also auf, wenn Du Dich in Deinem Backoffice bewegst. So verhinderst Du das Du versehentlich Deine berechtigen Coins reduzierst. 

Staking und Masternodes

Masternodes- und Staking-Adressen können ebenfalls als Airdrop-Adressen registriert werden. 

Jedoch immer nur eine! Adresse pro Mitglied. Das bedeutet z.B. wenn jemand 10 Masternodes hält und alle 30.000 BWI-Coins für den Airdrop berechtigen will, muss er 9 Masternodes auflösen und 27.000 € auf die EINE Adresse schicken. Die Masternode Rewards werden dann aber nur für diese eine Masternode ausgeschüttet – also für 3.000 Coins die eine Masternode kostet. 

Bei Bitwin24 gehostete Masternodes

BWI-Coins auf Masternode-Adressen sind nicht Staking-fähig. Sonst wäre eine zuverlässige Übertragung der Masternode Rewards und ein korrektes Funktionieren der Wallet nicht mehr gewährleistet. 

Die Übertragung der Masternode Rewards auf die Webwallet wird weiterhin wie bisher funktionieren und eventuelle Airdrop berechtigte Coins werden von dieser Übertragung ausgeschlossen. D. h. sie verbleiben weiterhin auf der Adresse und sind Airdrop berechtigt. 

Dieses gilt aber nicht für selbst gehostete Masternodes, da dort keine automatische Übertragung stattfindet und auch die BWI-Anzahl sehr viel geringer ist. Somit ist hier Staking in Eigenregie weiterhin möglich. 

bitwin24 airdrop webinar zusammenfassung

Natürlich ist es auch weiterhin möglich, Masternodes von Bitwin direkt hosten zu lassen. Und bestehende so zu belassen wie sie sind. Bitwin24 berechnet eine monatliche Gebühr von nur 25 € für das Hosting und Controlling. 

Masternodes, die von Bitwin gehostet und von Dir aufgelöst werden, verlieren allerdings dann die Airdrop-Berechtigung.

Bitwin24 Airdrop Webinar Zusammenfassung

Das war eine kurze Zusammenfassung des Sonderwebinars zum Thema Airdrop von Bitwin24. Ich werde in nächster Zeit noch öfters darauf eingehen. Im nächsten Artikel bei Bitwin24 geht es noch mal intensiver um das Thema WinChain – wie gewinnst Du mit wenn jemand anders gewinnt!

Ich hatte in den letzten Monaten Bitwin24 etwas aus den Augen verloren. Durch das Webinar ist mir erst mal wieder klar geworden welches großartige Potential hier drinnen steckt. Und ich ärgere mich, das ich nicht schon viel früher mehr Geld in die BWI-Coins investiert habe – leider.

Sonnige Grüße

Alex