Bitcoin verdienen Mining oder Masternodes

Bitcoin verdienen Mining oder Masternodes

21. Januar 2020 0 Von Alexander Brodsinskij

Bitcoin verdienen Mining oder Masternodes

Hallo Bitcoin-Freunde,

was ist im Jahr 2020 profitabler? Geld verdienen durch Bitcoin Mining oder durch Masternodes? Darauf gehe ich im heutigen Artikel einmal ein.

Bis 2017 konnte man durch Bitoin Mining ja noch relativ gutes Geld verdienen. Seitdem lohnt sich Bitcoin Mining aber, wenn überhaupt, nur noch über Mining Pools wie z.B. Genesis Mining. Aber es gibt eine bessere Alternative.

Ich setze mittlerweile hauptsächlich auf Bitcoin und Geld verdienen durch Masternodes. Auf dieser Seite zeige ich Dir kurz die Unterschiede zwischen Bitcoin Mining und Masternodes.

Was haben Bitcoin Mining und Masternodes gemeinsam?

In beiden Fällen werden Krypto-Währungen in Form von Block Rewards und auf Basis der Transaktionsgebühren für den Kunden erzeugt. Beim Bitcoin Mining werden direkt Bitcoin erzeugt. Beim Masternode Staking müssen die erzeugten Coins zunächst auf einem Handelsplatz zum aktuell jeweiligen Kurswert verkauft werden.

Was sind die Unterschiede zwischen Mining und Masternodes?

Für das Bitcoin Mining benötigst Du eine spezielle Hardware. Sogenannte „ASIC-Miner“. Eine Masternode hingegen kann auf handelsüblichen virtuellen Servern ab meist 1,99 Euro im Monat betrieben werden. Beim Mining benötigst Du zusätzlich eine spezielle Kühlung. Und außerdem extrem günstige Strompreise. Denn der Energieverbrauch beim Bitcoin Mining durch das „Proof of Work“ Verfahren ist sehr hoch. Aufgrund der Strompreise in Deutschland ist Mining nicht mehr rentabel.

Bei Masternodes musst Du eine Mindestmenge der entsprechenden Coins besitzen. Diese werden dann auf ein Wallet gelegt und mit dem Netzwerk verbunden. Das legitimiert Dich für die Teilnahme am Governance Prozess.  Masternodes sind Dienste die in der Blockchain Spezialaufgaben erledigen und arbeiten nach dem „Proof of Stake“ Verfahren.

Vorteile von Masternodes

  • kein hoher Energieverbrauch
  • bei manchen Coins mehr als 100% Rendite im Jahr
  • fällt ein Coin, so ist dieser auch wieder veräußerbar
  • keine teure Hardwareanschaffung notwendig
  • tägliche Renditen auf Basis des Block Rewards
  • Wertsteigerung der Masternodes während des Betriebs möglich
Mining Masternodes
Langfristigkeit √√ √√√√
Ertrag √√ √√√√
Flexibilität √√√√
aktuell profitabel NEIN JA
Einlage für immer gebunden JA NEIN
Ertrag in Bitcoin möglich JA JA
Risiko √√ √√√

Die bessere Alternative – Masternode Pool Anbieter

Bei einem Masternode Pool Anbieter handelt es sich um einen Club. Dieser Club betreibt für Dich Masternodes. Dein Kapital wird so auf unterschiedliche Masternodes verteilt. Du musst Dich also um nichts kümmern und benötigst keine technische Expertise. Ähnlich wie bei einem Aktienfonds.

Beispielsweise verteilt der Anbieter GetNode die eingezahlten Bitcoin seiner Mitglieder auf über 80 unterschiedliche Masternodes. Im Prinzip verhält es sich hierbei wie eine diversifizierte Anlage in Kryptowährungen die gleichzeitig eine Rendite erwirtschaftet.

Nach 180 Tagen könntest Du Dir dann Deinen aktuellen Pool-Wert (der Wert kann höher oder niedriger sein als die angezahlten Bitcoin), wieder auszahlen zu lassen. In der Regel läßt man jedoch seine Einlage im Club um weitere Renditen zu erwirtschaften.

Bitcoin verdienen

Meine Erfahrungen mit Getnode und Poolnode

GetNode bietet einen sogenannten Pool Anteil bereits ab 0,2 BTC an. Bei PoolNode kannst Du bereits ab 0,015 BTC dabei sein. Möchtest Du in Euro einzahlen, liegt der Mindestbetrag von 1.000 € allerdings bei beiden gleich. Der Unterschied zwischen den Anbietern liegt in der Mindestsumme und der Ausschüttung. PoolNode Mitglieder bekommen 10% weniger als GetNode Mitglieder. Dafür haben sie die niedrigere Einstiegshürde und damit weniger Risiko.

 

HIER mein Erfahrungsbericht zum 1. Jahr mit Getnode= 74,91% Gewinn nach 52 Wochen.

Risiken im Bereich der Masternodes

Wie auch beim Mining gibt es auch bei den Masternodes ein Risiko. Ich habe Dir die Risiken in einer Liste zusammengefasst:

  • Masternode Coins können alle wertlos werden
  • Anbieter für Masternodes kann gehackt werden
  • Bitcoin könnte wertlos werden
  • Der Anbieter geht pleite
  • Ihr eigenes Bitcoin Wallet wird gehackt
  • Bitcoin wird verboten

Wie Du siehst, es gibt einige Risiken in diesem Bereich. Grundsätzlich rechne bitte vor jedem Kauf im Kryptobereich mit einem möglichen Totalverlust. Darauf möchte ich Dich unbedingt hinweisen. Ich habe selbst auch Bitcoin investiert und guten Kontakt zu den Betreibern von GetNode und PoolNode.

Hat Dir dieser kurzer Artikel über die Unterschiede von Geld verdienen mit Bitcoin Mining und Masternodes gefallen? Dann hinterlasse mir gerne einen kurzen Kommentar.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij