Arbitstar FAQ Deutsch

Immer wieder tauchen die gleichen oder neue Fragen hinsichtlich der Investition bei Arbistar auf. Daher hier an dieser Stelle Arbistar FAQ Deutsch.

Problematisch ist auch, das quasi nichts auf Deutsch existiert. Arbistar konzentriert sich auf Spanisch und Englisch.

Offiziellen FAQ gibt es leider nicht, selbst im Backoffice nicht.

Ich habe hier einmal alle Fragen und Antworten gesammelt, die ich mir bisher gefragt habe. 

Wenn Du Fragen zu Arbistar 2.0 hast, dann immer mehr damit! 

Die Mindestlaufzeit beträgt 60 Tage. Während dieser Zeit kannst Du Dir Deine Investition nicht auszahlen lassen.

Arbistar zahlt jeden Samstag die aufgelaufenen Gewinne aus, sofern Du die Re-Invest-Funktion ausgeschaltet hast. 

Beim Community Bot beträgt Deine Gewinn-Beteiligung 70% des Gesamtgewinns. Von den restlichen 30% werden 20 als Provisionen verteilt und 10% behält Arbistar für sich selbst ein.

Dieser Einwand ist vollkommen berechtigt. Jeder der Arbitrage-Handel selbst betreiben möchte, der sollte das auch tun. Arbistar sieht jedoch den Vorteil in einem Pool durch eine Größe von mehreren hundert Bitcoin eine Diversifikation ermöglicht, die schwer von einer einzelnen Person erreicht werden kann. Meine Anmerkung: Wenn Du nicht gerade technisch versiert bist und schon gar nicht die Zeit dafür hast Dich täglich mit dem Thema und der Technik zu beschäftigen, dann solltest Du lieber in einen Pool investieren. Du sparst ja sicherlich auch in Aktienfonds und nicht in einzelne Aktien.

100% Deiner Einzahlung gehen in den Community Bot. Arbistar lebt davon, einen Anteil am Gewinn der täglichen Ausschüttungen zu erhalten. Arbistar verdient also nur, wenn auch Du verdienst. Das gleiche gilt übrigens auch bei dem Partnerprogramm, die Provisionen beziehen sich immer auf den laufenden Ertrag und niemals auf die einbezahlte Summe.

Nein, bei ArbiStar sind alle gleich und alle erhalten die gleichen guten Erträge. Egal ob Du 0,2 BTC oder 20 BTC in den Pool investierst.

Ja, es gibt mehrere Möglichkeiten um über Arbistar auf dem Laufenden zu bleiben.

Deutsche Telegram-Gruppe. 

https://t.me/Arbistar_Informationen_deutsch

Offizieller Youtube-Kanal

https://www.youtube.com/channel/UCTRzyzxKHTUwZyGMZOfEx9A/featured

 

 

Arbistar sammelt die eingezahlten Bitcoins immer bis Freitags 23:59 Uhr. Jede Einzahlung die bis zu diesem Zeitpunkt getätigt wurde, nimmt automatisch ab Samstags am Community Bot teil. Wenn Du also am Montag eingezahlt hast, musst Du bis zum kommenden Wochenende warten bis Deine Investition aktiv wird.

Die Erträge werden Samstags automatisch ausgezahlt. Die Mindesthöhe beträgt dabei umgerechnet 10 €

Ja, Dein Account ist standardmäßig auf Re-Invest bzw. „Compounding“ gestellt. Unter User/Profile kannst Du den Reinvest ausschalten.

Ja, Du kannst jederzeit nach investieren. Jede Zahlung muss jedoch immer mindestens 300 € bzw. den Gegenwert in Bitcoin betragen.

Es lässt es auf den ersten Blick vermuten. Immerhin ist Santi Fuentes ein ehemaliger MLM-Mann. Aber angesichts der niedrigen Empfehlungsprovisionen bzw. des gesamten Provisionsplans werden hier für mich lediglich Anreize geschaffen. Für ein typisches MLM- oder Network Marketing Modell fehlen mir hier die typischen Merkmale.

Deine Erträge werden täglich rückwirkend vom vorherigen Tag eingebucht. Meist zwischen 15 und 18 Uhr.

Arbistar zahlt für direkte Empfehlung 2% auf den Ertrag Deines gewonnenen Mitgliedes. Empfiehlt diese Person wieder eine Person, erhälst Du in dieser zweiten Ebene ebenfalls 2%. Das ganze bis zu 10 Ebenen tief jeweils 2% auf den Ertrag. Wichtig: Die Provision wird nicht von den eingezahlten Beträgen genommen, sondern von den „Erträgen“ Deiner geworbenen Mitglieder. Die Provision ist in den Gebühren i.H. von 30% enthalten.