Arbistar 2.0 Deutsch

8. September 2019 4 Von Alexander Brodsinskij

Arbitstar 2.0 Deutsch

 

Hallo Bitcoin-Freunde,

heute stelle ich Euch das Unternehmen Arbistar 2.0 vor. Ein anderes Mitglied von Getnode (Danke Mike) hat es mir vorgestellt mit der Bitte ob ich mir Arbistar einmal ansehen könnte.

Vorweg: Es handelt sich bei Arbistar um Arbitrage-Handel mit Kryptowährungen. Natürlich weiss ich was Arbitrage-Handel ist. Aber ich kann mit meiner persönlichen Erfahrung jetzt nicht sagen, ob Arbistar der neue Stern am Himmel ist. Oder ob Arbistar einen neuen revulotionären neuen Bot entwickelt hat. Dafür kenne ich die Arbitrage-Welt zu wenig.

Arbistar 2.0 Deutsch – der neue Stern?

Wahrscheinlich gibt es noch weitere Unternehmen auf der Welt, die das gleiche oder ähnliche Modell wie Arbistar anbieten. Da ich mich aber nicht rund um die Uhr mit der Krypto-Welt beschäftige, bin ich auf Empfehlungen wie von Mike angewiesen. Mir geht es lediglich darum, wie ich mit meinen Bitcoin gute Erträge erwirtschaften kann ohne das ich mich täglich mehrere Stunden darum kümmern muss.

Da ich mit Plus Token und Cloud Token schon Erfahrungen gemacht habe (negativ) bin ich natürlich sehr skeptisch. Insbesondere wenn solche Unternehmen nicht nur mit einem guten Geschäftsmodell glänzen wollen. Sondern auch mit extremen Empfehlungsprovisionen. Wenn diese auch noch in viele Ebenen gezahlt werden, dann lässt das meiste auf Network Marketing Modelle hin schließen. Und genau das ist dann immer besonders bedenklich. Weil die meisten Modelle nur davon leben, wenn immer neue Mitglieder in das Geschäft investieren – bis das dann irgendwann mal platzt und Deine Kohle weg ist.

Was ist Arbitrage-Handel

Bevor ich Arbistar unter die Lupe nehme, hier vorab eine kurze Erklärung was Arbitrage-Handel überhaupt ist. Es ist letztlich nichts anderes als die unterschiedlichen Kurse auf den einzelnen Börsen auszunutzen. Auf der Krypto-Börse Binance kaufst Du z.B. den Bitcoin für 9.000 US Dollar. Du schickst den Bitcoin dann z,B. zur Börse Kranken um ihn dort vielleicht für 9.050 US Dollar verkaufen zu können. Dein Gewinn (Spread) ist dann 50 US Dollar abzüglich Gebühren. Das ist grob gesagt Arbitrage-Handel. In der Theorie hört sich das ja gut an, aber funktioniert es auch in der Praxis?

arbistar 2.0 Deutsch

Arbistar 2.0 Deutsch unter der Lupe

Fangen wir erst einmal mit dem Geschäftsmodell von Arbistar an. Anschließend gehen wir zu den handelnden Personen über.

Arbistar entwickelt lt. deren Website automatisierte Arbitrage-Anwendungen. Deren erstes Produkt ist ein Bot, welcher sich permanent mit 13 Krypto-Börsen synchronisiert. Dieser Bot vergleicht ständig die An- u. Verkaufspreise auf den einzelnen Börsen um vom Spread zu profitieren. Der Bot kauft automatisiert niedrig um sofort auf einer anderen Börse teurer bzw. zum höheren Kurs zu verkaufen. Das ganze manuell zu tätigen, stell ich mir extrem schwierig vor. Also sind solche Bots sicherlich eine elegante Lösung um von den Kursunterschieden auf den einzelnen Börsen zu profitieren.

Die 13 Börsen

  • GDAX
  • HitBTC
  • Huobi
  • CEX IO
  • OKEX
  • Deribit
  • Binance
  • Poloniex
  • BITTREX
  • BITMEX
  • Bitstamp
  • Bitfinex
  • Kraken

Alle große und seriöse Börsen. Bei einigen habe ich selbst einen Account und diverse Kryptowährungen liegen.

Ist dieser Bot von Arbistar jetzt revulotionär?

Ehrlich: Keine Ahnung. Aber wenn Du in die Communitys wie bei bitcointalk hinein schaust, dann sind solche Bots mittlerweile nichts ungewöhnliches mehr. Allerdings musst Du Dich bei den meisten Bots selbst um alles kümmern. Aber wer will das schon? Ich jedenfalls nicht – dazu habe ich weder Zeit noch Lust.

Weiter im Text. Es gibt zwei Modelle von Arbistar. Ich gehe heute aber nur auf den „Community Bot“ ein. Das andere Modell bedeutet ein Invest von 5.000 € für eine vollständige Lizenz und die bin ich nicht bereit zu investieren, solange ich nicht weiss ob auch alles funktioniert.

Arbistar 2.0 Deutsch – Der Community Bot

Die Mindestinvestition in den Community Bot beträgt 100 € und maximal 50.000 €. Also durchaus eine Mindest-Summe die man mal zum Testen investieren kann. Lt. Berichten im Netz und auf der Seite von Arbistar wird von einer täglichen Rendite zwischen 0,75% und bis zu 2% gesprochen.

Achtung = Gier frist Hirn

Hört sich natürlich mal wieder zu gut an um (wirklich) wahr zu sein?! Ich denke da nur an Plus oder Cloud Token…

Einzahlen kannst Du Dein Invest nur in Bitcoin. Die Erträge werden täglich Deinem Konto gut geschrieben und Du kannst Dir diese jeden Samstag auszahlen lassen. Allerdings kannst Du die Erträge auch auf automatisches Re-Investieren stellen.

Arbistar 2.0 – die handelnden Personen

  1. Santi Fuentes – Geschäftsführer, über die Google Suche findet man nicht allzu viel (es sei denn Du sprichts fließend spanisch). Aber über LinkedIn habe ich ihn gefunden und mich mit ihm vernetzt (Kontaktbestätigung steht aus)
  2. Viktor Frantz – CTO (Chief Technology Officer). Über ihn findet man schon mehr wie Facebook- oder Instram-Profil. Ich habe auch ihm eine Anfrage über LinkedIn gesendet. Lt. seinem Profil scheint er ein Oxford-Student gewesen zu sein und hat anscheinend schon mehrere Start-Ups gegründet. 
  3. Diego Felipe – COO (Chief Operating Officer). Dieser Name scheint in Spanien sowas zu sein wie bei uns Müller, Meier und Schulze. Die Suche habe ich schnell aufgegeben.
  4. Nikolay Sharkov – CSO (Chief Sales Officer). Lt. den Web-Informationen ein Technologie-Unternehmer. Hab ihm über LinkedIn auch mal eine Anfrage gestellt. 

Arbistar – 4 Tech-Unternehmer

Wenn man sich die öffentlichen Informationen glauben kann, dann sind alle 4 hochdekorierte Unternehmer aus verschiedenen Bereichen. 4 Menschen die sich zu einem neuen Unternehmen zusammen gefunden haben. Klingt auf jeden Fall mehr spannend als ablehnend. 

DAS sollte es für heute von Arbistar und mir erst mal sein. Ich finde das Projekt, nachdem was ich alles in Erfahrung bringen konnte, auf jeden Fall sehr spannend. Könnte noch stundenlang weiter recherchieren und schreiben – was ich auf jeden Fall auch tun werde :-). Und dann werde ich endgültig enscheiden, ob ich eine kleine Summe in Arbitstar investieren werde. Am 09.09. steht die nächste Auszahlung von Getnode an – ein Teil dieser Auszahlung geht dann möglicherweise zu Arbistar. Darum geht’s dann im nächsten Artikel – also sei gespannt.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij